Tilly-Lahnstein-Schule

Kaufmännisches Berufskolleg (Fachhochschulreife)

In Baden-Württemberg handelt es sich beim Berufskolleg zur Erlangung der Fachhochschulreife (BKFH) um eine einjährige Maßnahme in Vollzeitunterricht. Mit der Fachhochschulreife kann an allen Fachhochschulen des Bundesgebiets studiert werden.

Inklusives Berufskolleg: für Menschen mit und ohne Behinderung
Die Tilly-Lahnstein-Schule arbeitet beim Kaufmännischen Berufskolleg seit Jahren erfolgreich als inklusive Schule. Das heißt, sie ermöglicht am BKFH das gemeinsame Lernen blinder, sehbehinderter und nicht behinderter Schülerinnen und Schüler. Das fördert den gegenseitigen Respekt, Verständnis und Hilfsbereitschaft.


Ablauf

Der Unterricht findet bis auf einen Tag ausschließlich am Vormittag statt. Somit haben die Schülerinnen und Schüler genügend Spielraum zum Lernen. Selbstgesteuertes Lernen gehört beim Berufskolleg unbedingt dazu. Die Dichte des Lernstoffs ist hoch, Vor- und Nacharbeiten des Unterrichtsstoffes ist unerlässlich.


Inhalte

Das Profilfach des Berufskollegs ist das Fach Wirtschaft. Deutsch, Mathematik, Informatik, Englisch und Physik erweitern u.a. die Stundentafel.


Zugangsvoraussetzungen

Mittlerer Bildungsabschluss und eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung. Schüler, die selbstständig lernen können.


Zielgruppe

Das Kaufmännische Berufskolleg bietet sich an für junge Erwachsene, die gerne lernen, eine gute Portion Ehrgeiz und Engagement mitbringen und als Ziel ein Studium oder eine höhere berufliche Qualifizierung vor Augen haben.


Finanzierung

Landratsämter oder Stadtkreise, Eingliederungshilfe


Abschluss

Fachhochschulreife


Dauer

1 Jahr